WEEDIT.PHOTOS schreibt über die neuesten Farbtrends in der Hochzeitsfotografieszene. Der Artikel ist englisch aber reich bebildert und die Fotos sprechen für sich. 

MR.GOODLIVE schreibt in einem interessanten Artikel, wie Pete Eckert trotz seiner Blindheit zur Fotografie kam. 

 

Klicke hier für den Artikel. 

GAS, the Gear Acuisition Syndrom, bezeichnet den scheinbaren Zwang mancher Hobbyisten, stets die neueste und beste Fototechnik haben zu müssen.

Lies hier Dieter Grevens Sicht der Dinge.

The Guardian hat einen interessanten Bericht (englisch) veröffentlicht über Elliott Erwitts historische Aufnahmen aus Pittsburgh bzw. sein Buch Pittsburgh 1950, das bei GOST Books erschienen ist. (Foto Elliott Erwitt: Workman on Wrecking Project at the Point 1950) 

Wikipedia:
Die Kollodium-Nassplatte ist eine 1850/1851 von Frederick Scott Archer und Gustave Le Gray entwickelte fotografische Platte, die als Ambrotypie oder durch ein Negativ-Verfahren eine Fotografie erzeugt. Das dazugehörige Verfahren wird als nasses Kollodiumverfahren oder Kollodium-Nassplatten-Verfahren[1] bezeichnet und setzt eine zur Anfertigung der Fotografie zeitnahe Verarbeitung voraus, so musste etwa ein mobil arbeitender Reisefotograf in der Frühzeit der Fotografie immer ein Dunkelkammerzelt mit sich führen.

Nun bedient sich die spanische Fotografin Jacqueline Roberts dieser über 160 Jahre alten Technik, um ausgerechnet Kinder zu fotografieren. Sieh hier bei bored panda (Englisch), wie die erstaunlichen Ergebniss aussehen.